Donnerstag, 31. März 2016

First steps...

Soll ich? Oder lieber nicht? Brauch ich das denn? Na eigentlich nicht...aber es wäre schon toll...

Seit einigen Monaten kreisten meine Gedanken um eine Covermaschine. "Ja was kann die denn?" wurde ich immer mal gefragt und versuchte Nichtnähern die Beschaffenheit der Coverlocknaht zu erklären, was meist eher fragende Blicke zur Folge hatte. Vor allem im Zusammenhang mit dem Preis eines solchen Gerätes...ja und dann dachte ich...meine Overlock kann doch aber auch nur eine Naht...wieso also nicht.

Das wachsame Auge hat sie hier schon entdeckt...die Covernaht. Treibende Kraft dieser Aktion war mein Mann (vielen Dank an dieser Stelle <3 ), da er meiner lauten Überlegungen wohl müde war und sicher auch, weil die Maschine der Schlüssel zum Nähen von Radshirts ist,. und "bevor du nun noch ein halbes Jahr überlegst und wir sie dann kaufen..."! Vor 2 Wochen ist sie dann bei uns eingezogen, meine Bernina L220 (gekauft in Nähpark) und ich hab mich eigentlich sofort drangesetzt!



Ich weiß gar nicht, durch wie viele Foren und Blogbeiträge ich mich gelesen habe, um halbwegs gut vorbereitet zu sein, denn nichts ist doch ärgerlicher als ein neues, tolles Schmuckstück dastehen zu haben und nicht loslegen zu können weil man nicht weiß wie!!!
Und dann war sie hin, die ganze Vorbereitung...das Handbuch reichte nicht aus . um das Problem zu lösen, Blogbeiträge halfen nicht weiter und ich war kurz davor das olle Ding meine schöne Maschine wieder zurück zu schicken...
Die Lösung brachte der Beitritt in eine amerikanische Coverlockgruppe bei Facebook...also dran bleiben!!!
Die ersten Nähte haben wunderbar geklappt, doch dieser Anzug hat die Fäden gesprengt...



Ganze zweimal musste ich die Nähte um die Knopfleiste wieder auftrennen, bis ich mich letztendlich völlig genervt für einen Zickzackstich entschied.
Zwei oder drei Tage habe ich gebraucht um herauszufinden worin der Fehler lag und kann diverse Blogbeiträge bei Coverproblemen nur empfehlen:

- JOMA-style
- von Ahoi
- stoffundliebe
- Mission undercover (made by miri)

Sicher gibt es noch ganz viele andere, dies ist nur eine Auswahl. Sehr hilfreich fand ich auch dieses und dieses Tutorial bei youtube.




Auf jeden Fall muss ich noch eine ganze Weile üben, bis alles so aussieht, wie man sich das wünscht, doch bisher bin ich ganz zufrieden, denn tendenziell werden die Nähte jeden Mal besser und mittlerweile habe ich das Gefühl, dass ich weiß, was ich da tue! Man muss tatsächlich vor jedem neuen Stoff bzw vor jedem neuen Nähstück eine Probenaht (oder besser sogar mehrere) nähen!


Auch hier gilt es wieder viel Neues zu lernen und zu beachten und ich muss sagen, dass es mir viel Spaß macht, mir all diese neuen Geheimnisse anzueignen, auch wenn dies mitunter sehr nervenaufreibend ist! Am Ende kann ich doch da siztzen, vor meinem kleinen Kraftpaket und sagen, dass ich das ganz alleine hinbekommen habe und mit stolz geschwellter Brust meine Nähte bewundern! Ja, meine Cover kann NUR eine Naht (stimmt ja auch gar nicht, geht ja verschiedenes) aber dennoch ist sie ein kleines Wunderwerk und ich bin foh und stolz, dass ich sie habe!!!

Wer also Probleme mit seiner Cover hat, nicht verzagen, das wird schon!!! Wer sich mit dem Gedanken trägt eine Covermaschine zu kaufen, ich kann nur sagen: Oh ja, denn ich sehe das Ganze als weiteren, notwendigen Entwicklungsschritt. Außerdem macht es unheimlich viel Spaß!

In diesem Sinne...eine schöne Restwoche!!!
Alles Liebe
Julia

Stoffe: Sommersweat aus Polen (dazu kommt ein Extrapost), Farbkleckssweat von melonie
 Stretchsweat Cosy Colours über Michas Stoffecke

Schnitte: Babyanzug von Klimperklein (Gr. 68) aus dem Buch, Baggyhose Ottobre 4/15 (Gr. 104 Weite 110), Raglanpulli Ottobre Woman 5/15

Verlinkt: kiddikram, sewmini, made4boys



Kommentare:

  1. Das klingt tatsächlich nach einer spannenden Entwicklung! Da hätte ich jetzt noch keine Energie für :D
    Ich bin gespannt auf Weiteres!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke 😊 tatsächlich glaube ich aber, dass es genau das ist, woraus ich meine Kraft schöpfen kann! Nähen macht mich einfach glücklich :-)

      Löschen